Logo Land Tirol

Methodentag 27.03.2015

24.04.2015

Projekt-Tag zum Thema „Eigenverantwortliches Arbeiten“, „Mein Arbeitsplatz“, „Zeitmanagement“ „Soziales Lernen“

Das eigenverantwortliche Arbeiten, kurz EVA, ist die Grundlage der neuen Lernkultur in der Neuen Mittelschule. Je selbstständiger, zielstrebiger und methodenbewusster die Schüler arbeiten lernen, desto schneller und effektiver können sie ihren Lernprozess selbst steuern.

Ein fester und ordentlicher Arbeitsplatz ist für ein konzentriertes und effektives Arbeiten zu Hause wichtig. Unnötiges Suchen nach Arbeitsmaterialien soll damit unterbunden werden. Auch in der Schultasche sollte Ordnung herrschen. Das Packen der am nächsten Tag benötigten Bücher und Hefte sollte täglich den Abschluss der Hausaufgaben bilden.

Uneffektive Arbeitsmethoden kosten viel Zeit und Energie. Dabei merkt man oft gar nicht, womit man sich selbst im Weg steht. Da man nicht alles gleichzeitig machen kann, muss man sich auf bestimmte Ziele konzentrieren und diese am besten nach und nach systematisch angehen. Länge schätzen, Zeitrahmen festlegen, Pufferzeiten einplanen, Zeitplan erstellen, Entscheidungen treffen und Prioritäten setzen

Schülerinnen und Schüler brauchen vermehrt soziales Lernen für den Umgang miteinander und für die Fähigkeit, ihre Grenzen zu erkennen und zu schützen. Soziales Lernen dient vor allem der Persönlichkeitsentwicklung und führt zu einem verbesserten Klassen- und Schulklima. Schülerinnen und Schüler, die sich in ihrer Klasse und auch in ihrer Schule wohlfühlen und geschätzt werden, erzielen bessere Lernergebnisse und können auch besser Widerstand gegen negative Einflüsse leisten.

Der Stundenplan wurde gänzlich aufgehoben und in diversen Modulen zeigten die Pädagogen den Schülern, wie wichtig Selbstorganisation für das individuelle Lernen ist. Es wurde geübt und trainiert, ebenso wurde in diversen Plakatgestaltungen und Spiele das Gelernte festgehalten.